Autor: Tess

Fantasten und Rassismus

Am Samstag war ich auf dem Fark, dem Fantasy und Rollenspiel Konvent. Rollenspieler der unterschiedlichen Genres – Endzeit, Steam Punk, Fantasy, Manga – stellen sich selbst und ihre Utensilien auf einem Open Air Gelände im Saarland vor und aus und sammeln für verschiedene gute Zwecken, zum Beispiel den Kinder-Hospizdienst Saar und die Herzenssache hilft Kindern Aktion. […]

Erfolg der ALS-Forschung

Offenbar hat die Ice-Bucket-Challenge – zu der auch „Finaltherapie“ beigetragen hat –  doch einiges außer Spaß für die Beteiligten gebracht. Die Spendengelder sind in die Forschung geflossen und die Washington Post berichtet über erste Erfolge. Endlich mal wieder eine positive Nachricht. Aber lest selbst: http://www.washingtonpost.com/news/to-your-health/wp/2015/08/19/scientists-are-crediting-the-ice-bucket-challenge-for-breakthroughs-in-research/?tid=sm_fb Ich weiß, dass das nicht elegant ist. Aber das Einfügen des […]

„Hybridherz“ kommt

Hey, lange war es hier seeehr ruhig. Aus gutem Grund. Mein All-Ager-Roman „Hybridherz“ war bei einigen begeisterten TestleserInnen. Nun ist er bei einer bewährten Lektorin. Das Cover ist in Arbeit und alles ist ziemlich aufregend in einem neuen Genre (Jugend/All Ager und Fantasyelemente!). Drückt mir die Daumen, dass wir den Zeitplan halten können. Im September […]

Neue Wege

Marketing und aktive Teilnahme an sozialen Netzwerken sind ein absolutes Muss, höre ich immer wieder, besonders wenn man als Autor oder Autorin nicht auf die Strahlkraft der großen Verlage setzt. Tatsächlich muss man viel selbst tun, woher sollen potenzielle Leser und Leserinnen sonst von dem eigenen Buch erfahren. Eine sehr geschätzte Kollegin mit einer großen […]

Wie viel Düsternis braucht ein Krimi?

Im Herbst 2014 las ich einen Bericht über Carl-Johan Vallgrens Lesung aus „Schattenkind“ im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum im Rahmen der Crime Cologne. Dort betonte er, dies sei kein „typischer Schwedenkrimi“, sondern ein Fall mit viel Düsternis. Ich frage mich, ob „Düsternis“ ein Qualitätskriterium für heutige Kriminalromane ist, denn „die Schweden“ liegen bei den Verkaufszahlen im deutschen […]

And the Winners are:

Solveigh aus Hamburg, Andrea aus Brühl und Tobias aus Ismaning. Sie haben gewusst, dass Schwester Danielas reale Krankenhaus-Adventskalender am Marienhospital in Brühl im Rheinland zu finden ist. Obwohl er im Roman am Rheinufer in Köln, nahe den Poller Wiesen liegt. Und die drei haben es mir als erste geschrieben 😉 Sie haben jeder schon eine […]

Weihnachts-Gewinnspiel

Heute – an Heiligabend – habe ich ein Gewinnspiel für euch. Wer Finaltherapie bereits gelesen hat, weiß, dass das Krankenhaus, in dem der Roman spielt, Schwester Danielas „ganz persönlicher Adventskalender“ ist. Tatsächlich hatte ich beim Schreiben ein ganz spezielles Hospital im Auge, das ich nach Köln ans Rheinufer verlegt habe. Von wo? Das ist die Frage […]

Happy Julbock

Gestern rief meine Mutter an. Bei ihr ist es einsam zur Zeit, keine Touristen, dafür Kälte und Wind. Doch ins Rheinland mag sie nicht kommen, obwohl sie mich gerne besucht. Ich glaube, eine gewisse Portion an Melancholie mit Blick über endlose Wasserflächen in ungewisse Fernen sind integraler Bestandteil der nordischen Seele. Obwohl der Blick in […]

Pflege und Menschenwürde

Die Menschenwürde ist ein hohes Gut. Wie man sie in Krankenhäusern und Hospizen gewährleisten kann, was alles dazu gehört und wie Betroffene und Pflegende mit der Situation Schwerkranker umgehen, darum geht es in einer vierteiligen Reportage auf ARD Alpha, die heute Abend um 19:30 Uhr beginnt. „Leben bis zum letzten Augenblick“. Was das konkret und […]

Herbstgedanken und der Nikolaus

Eigentlich ist es viel zu früh, an den Nikolaus zu denken. Gerade ist es grau, nass und richtig ungemütlich draußen. Mir fällt es schwer, drinnen gegenzusteuern, denn ich schaue ja Nachrichten. Und die sind alles andere als stimmungsaufhellend. In Kobane wird immer noch gekämpft, Ebola breitet sich weiter aus, und von den 43 verschwundenen Studenten […]